Richtig kaufen - richtig Spielen

Wir haben hier für Sie ein paar Tipps zusammengestellt, wie Sie beim Kauf unserer Produkte einfach und schnell erkennen können, ob und in welcher Größe oder Variante das ausgesuchte Produkt auch das richtige für Ihren kleinen Ritter oder kleine Prinzessin ist.

Der richtige Kauf des Schwertes

Klar, wenn man als Ritter seine Karriere anfangen möchte, muss auf jedenfall ein Schwert her - was auch sonst?! Aber damit das Schwert auch jederzeit spaßvoll genutzt werden kann, sollte es auch wirklich zum kleinen Krieger bzw. Kriegerin passen. Daher sollte das Schwert zuerst mal in den Hand genommen werden, um zusehen ob das Schwert nicht zu schwer ist und auch wirklich gut und angenehm in der Hand liegt. Grade bei Schwertern mit einer Scheide/Hülle sollte darauf geachtet werden, dass das Schwert nicht am Boden schleift und ohne große Schwierigkeiten gezogen werden kann, wenn es sich am Gürtel des Kindes befindet. Zum Schluss sollten man einen Blick auf die Klinge/Schneide des Schwertes werfen und darauf achten, dass die Breite und Stärke der Klinge zu den Anforderungen des Ritters passen. Sollte der tapfere Ritter ein wahrer Draufgänger sein, sollte man sich nicht für die dünnste Schneide entscheiden, damit der Spaß auch möglichst lange anhält.

Der richtige Kauf des Helmes

Der Helm soll nicht nur den Kopf unseres Ritters schützen (bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um ein Spielzeug handelt und der Schutz durch den Helm begrenzt ist!), sondern auch deutlich machen, dass hier ein waschechter Ritter kommt. Beim Helmen ohne Visier ist es relativ einfach den passenden Helm zu finden. Den Helm einfach aufsetzen und schauen dass er nicht wackelt und rutscht. Bei einem Helm mit Visier sollte primär darauf geachtet werden, dass der Träger auch wirklich durch die Aussparungen auf Augenhöhe durchschauen kann. Grade bei kleinern Rittern setzt das Visier des Helmes gerne auf den Schulter auf, wodurch die Sicht beeinträchtigt wird, da so der Helm höher sitzt als er sollte. Zum anderen sollte sich bei Helmen mit klappbarem Visier das Visier ohne große Probleme hochklappen lassen.

Der richtige Kauf des Bogens

Ein Bogenschütze ohne Bogen ist nicht vorzustellen, daher sollte auch hier darauf geachtet werden, dass unserem kleinem Schützen alles passt. Vor dem Kauf des Bogens sollte auch hier Bogen zuerst mal in die Hand genommen werden, um zu sehen dass der Bogen beim Halten auch nicht am Boden aufkommt. Als nächsten nun einen passenden Pfeil nehmen und versuchen den Bogen ordentlich zu spannen. Wichtig hierbei den Bogen nicht weiter zu spannen als der Pfeil lang ist, denn so besteht die Gefahr - und das gleiche gilt auch bei übermäßigen Spannen ohne Pfeil - dass der Bogen Risse in der inneren Maserung bekommt und so an Elastizität verliert oder gar bricht. Zum Schluss sollte es auch dem kleinen Schützen möglich sein den Pfeil ordentlich halten zu können und zu zielen.

Um eine Nummer sicher zu gehen haben wir hier für Sie eine Bogengrößentabelle für jedes Alter:

70 bis 80 cm für Kinder von 3 bis 5 Jahren

90 cm für Kinder von 4 bis 5  Jahren

100 cm für Kinder von 4 bis 6 Jahren

120 cm für Kinder von 6 bis 10 Jahren

140 cm für Kinder ab 10 Jahren

Bitte beachten Sie, dass diese Angaben eine Empfehlung sind und jederzeit aufgrund der Kindergröße, -stärke und aufgrund von Vorerfahrungen abweichen können.

Der richtige Kauf einer Armbrust

Die gute Alternative zum Bogen ist natürlich die Armbrust. Der Schieß- sowie der Lademechanismus ist relativ einfach zu bedienen und erwirkt dennoch ein sehenswertes Ergebnis. Aber auch hier gibt es ein paar Dinge, die man sich zuvor anschauen sollte. Zu erst ist auch hier wichtig, dass sich die Armbrust gut halten lässt und nicht zu groß und zu schwer ist. Als nächsten Schritt muss es für unseren kleinen Schützen möglich sein die Armbrust ordentlich zu spannen - sprich die Sehne in die Haltevorrichtig bzw. Schlitz ziehen zu können. Zu guter letzt sollte der Abzug mit den Finger gut zu erreichen und zu betätigen sein.

Der richtige Kauf des Schildes

Das Schild soll die Schwerthiebe des Gegners abwehren und den kleinen Ritter vor Geschossen schützen (bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um ein Spielzeug handelt und der Schutz durch das Schild begrenzt ist!). Aber auch bei den Schilden gibt es unterschiedliche Größen, Formen und Arten der Halterung bzw. Griffe. Deshalb sollte man auch hier erstmal verschiedene Schilde ausprobieren und schauen welche Größe zum kleinen Ritter passt. Das Schild sollte vom Gewicht und der Größe gut zu halten sein. Zum anderen sollte die Griffe gut zu greifen sein und nicht irgendwo schmerzen oder gar den Arm einklemmen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen